Post-Sozialismus, was ist zu tun?

Ausstellungsparcours

Post-Sozialismus, was ist zu tun?

Wie war und ist es Künstlern aus vormals sozialistischen Ländern unter dem wirtschaftlichen und ideologischen Druck der 1990er Jahre möglich, ihr philosophisches Wissen und ihre sozialen Erfahrungen durch ihr Schaffen kritisch reflektiert und dabei produktiv weiterzugeben? Das russische Kollektiv Chto Delat?, das 2003 in Petersburg ins Leben gerufen wurde, entfaltet mit seiner interdisziplinären, geradezu holistischen Arbeitsweise neue kraftvolle Möglichkeitsformen post-sozialistischer Kunst. Marx, Brecht und Kollektivarbeit stehen im Vordergrund der um die zehn Mitglieder starken Gruppe, deren Name (übersetzt: Was ist zu tun?) sich direkt von Nikolai Chernyshevskys Roman aus den 1860er Jahren und Lenins darauffolgendem Pamphlet von 1902 ableitet. Mit theoretischen Schriften, Zeitschriften, Theaterstücken, Singspielen und von Brechts Lernstücken inspirierten „Lernfilmen“ entwickelte Chto Delat? auf einmalige Art und Weise eine Kunstform, die das Publikum oft am eigenen Leib erfahren lässt, was die marktkompatible „Westkunst“ alles versäumt hat.

Kuratorin
Maxa Zoller
UK/EG

span12

span12

Ausstellungsparcours
Ausstellungsparcours
Salwa Aleryani YE
Kuratorin Sarah Rifky UK/EG
Ausstellungsparcours
Egemen Demirci TR
Kurator Adnan Yıldız DE/TR
Ausstellungsparcours
Daniel Steegmann Mangrané ES
Kurator Benjamin Meyer-Krahmer DE
Ausstellungsparcours
Loretta Fahrenholz DE
Kuratorin Christiane Mennicke-Schwarz DE
Ausstellungsparcours
Sven Johne DE
Kuratorin Annegret Laabs DE
Ausstellungsparcours
Bálint Szombathy RS/HU
Kurator Stephen Kovats CA/DE
Ausstellungsparcours
Kader Attia FR
Kurator Martin Hartung DE
Ausstellungsparcours
Yin-Ju Chen TW
Kurator Anselm Franke DE
Ausstellungsparcours
Peggy Buth DE
Kurator Hans D. Christ
Kuratorin Iris Dressler Neuss
Ausstellungsparcours
Tamás Kaszás HU
Kurator Martin Conrads
Ausstellungsparcours
Nasan Tur DE
Kurator René Block DE
Kuratorin Barbara Heinrich DE
Ausstellungsparcours
Barbara Caveng CH/DE
Kurator Paolo Bianchi CH
Ausstellungsparcours
Christian von Borries DE
Kuratorin Inke Arns DE

Utopien
vermeiden

Facebook-link

Twitter-link